Krafft-Quelle am Rhein. In Kleinbasel steht seit 1873 das Hotel Krafft. Ein Traditionshaus mit viel Geschichte und noch mehr Geschichten. 2005 und 2008 wurden das Haupthaus, die Dependance und die Ladenbar Consum komplett renoviert. Die Holzarbeiten spielten dabei eine wichtige Rolle. Bestehendes Mobiliar und Böden sollten so weit wie möglich erhalten werden. Aber auch Neuanfertigungen waren nötig: die vierstöckige Bibliothek in der Hotelhalle, Raumtrennelemente in den Zimmern oder Bar und Ladentheke im ”Consum”. Heute präsentiert sich das Krafft in neuer Frische. Aber immer noch mit jener charmanten Patina, die dem Haus seinen einmaligen Charakter gibt.
  • Die neu erstellte Bibliothek mit Spendern für frisches Basler Wasser zieht sich in der Hotelhalle über vier Stockwerke.
  • Bestehende Holzelemente aus den 50er Jahren konnten oft erhalten werden. Heute ergänzen sich alte und neue Holzarbeiten harmonisch.
  • Das neue zentrale Raumtrennelement ist Schrank und Bettnische in einem.
  • Das antike Fischgratparkett wurde geflickt und mit neu angefertigtem Parkett ergänzt. Die Tablare halten mit versteckt tragender Konstruktion.
  • Die rundum neu eingekleideten Badewannen: gespritzte, sehr dünne Vollkernplatten, aber dennoch stabil, kratz-, abrieb- und stossfest.
  • Die Bar und die Ladentheke im ”Consum” sind aus einheimischer Esche erstellt und geölt. Die dunkle Farbe des Holzes wurde durch Wärmebehandlung erreicht.